Kindersitz im Auto

 

Kinder im Auto

Wenn Sie Eltern sind, haben Sie sicher auch schon Erfahrungen mit Kindern beim Autofahren gemacht. Aber auch kinderlose Menschen kommen schnell in den Genuss, Erfahrungen mit Kindern im Auto zu machen. Sei es mit den Kindern von Verwandten oder als Babysitter: Der Kindersitz ist immer dabei.

Auch ich habe so meine Erfahrungen mit meinem kleinen Neffen gemacht. Als er noch ein Baby war, ging alles ganz einfach und schnell. Baby in der Babyschale anschnallen, rein mit der Schale ins Auto, montieren, anschnallen und los geht's. Schwieriger wurde das Ganze dann als er älter wurde. Während der Fahrt weinen, schreien und toben, weil man partout nicht angeschnallt sein möchte. Als er dann 3 Jahre alt war, hat er sich dazu auch noch ständig abgeschnallt und hat gelacht wie ein Schneekönig, wenn ich ihn dabei erwischt habe, wie er sich gerade abschnallen wollte. Diverse Kindersitz Testberichte zeigen zwar die Sicherheit angeschnallter Kinder, doch nicht auszudenken was passiert, wenn das Kind im Moment eines Unfalles an seinem Gurt herumspielt!

Per Spiel zum Anschnallen überredet

Spielerisch habe ich ihn dann dazu gebracht, dass Anschnallen ganz toll ist und er ließ tatsächlich die Gurte in Ruhe. Mit 4 Jahren dachte er dann wahrscheinlich, die Tante erzählt nur Mist und wieder war der Gurt abgeschnallt mit der Nebenerscheinung, dass auch der Kleine nicht mehr im Sitz saß.

Sie können sich sicher vorstellen, wie die Fahrt dann weiterging ... Ständigen Kontrollblick via Innenspiegel, ob der Kleine sich noch in angeschnalltem Zustand befindet oder schon wieder im Auto herum krabbelte. Das war die schlimmste Fahrt meines Lebens. Und von Sicherheit keine Spur, denn ständig wanderte mein Blick von der Fahrbahn ab über den Innenspiegel zur Kontrolle des Rücksitzes.

Wut und Hilflosigkeit

Eine Mischung aus Wut und Hilflosigkeit machte sich breit und ich habe das Gespräch mit meiner Schwester gesucht. Sie erklärte mir, dass er sich bei ihr auch nicht anders verhalten würde und ich mir keine Vorwürfe machen solle. Naja, als Tante macht man sich dann schon so seine Gedanken ... Das Ende vom Lied war, dass ich den Kleinen über 4 Monate nicht mehr im Auto mitgenommen habe. Als er dann fragte, wann er denn wieder mitfahren dürfe, erklärte ich ihm das Ganze nochmals. Danach gab es eine letzte Chance für Ihn wieder mit seiner Tante mitfahren zu dürfen. Und alles lief glatt. Von Anfang bis Ende angeschnallt und kein Chaos beim Autofahren.

ADAC: Aktuelle Meldungen und Rückrufe

Der ADAC hat auf dieser Seite aktuelle Sicherheitsbedenken bei manchen Kindersitze zusammengefasst.

Ahndung bei Verstößen

Was passiert, wenn sich ein Fahrzeugführer nicht an die Vorschriften hält und ein Kind ungesichert im Auto transportiert? Im günstigsten Fall werden lediglich Bußgelder ...

Gesetzgebung

In Deutschland gehören Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 150 cm sind, in den Kindersitz. § 21 Abs. 1a der Straßenverkehrsordnung formuliert das so ...